Begräbnisse & Verabschiedungen

Am Barbarafriedhof Linz finden pro Jahr fast 900 Begräbnisse, Verabschiedungen und Urnenbeisetzungen statt.

 

Bei der Vorbereitung und Durchführung gehen unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen - so weit als irgendwie möglich - auf die Wünsche der Angehörigen ein.

Die Aufbahrung ist in verschiedenen Räumlichkeiten möglich.

09abschiedsraeume23_klAufbahrungsräume 1-4: Auf ca 17 m2  finden um den Sarg  bis zu 7 Kränze und mehrere Bouquets Platz. Der Raum kann durch halbtransparente Schiebetüre teilweise oder ganz geschlossen werden, für einen intimen Abschied im engsten Kreis. Die Lichtstimmung ist mit 2 dimmbaren Lichtsystemen und den Kerzen individuell anpassbar.

 

Im Aufbahrungsraum steht eine Lederbank mit Platz für bis zu 3 Personen. Weitere Ausstattung:  4 Kerzenleuchter, Weihwasser, Vortragekreuz, Ablage -Galerie-Hakensystem zum Hängen von Bildern, Karniesen für eventuell gewünschte Wandvorhänge, Ablagetische und Kranzständer nach Bedarf.

 

09abschiedsraeume21_klAufbahrung im Kreuzgewölbe: Das alte Gewölbe aus dem 18. Jahrhundert wurde behutsam renoviert, und steht nun als einer der stimmungsvollsten Aufbahrungsräume zur Verfügung. Auf fast 30 m2 ist auch für eine größere Menge an  Kränzen und Bouquets ausreichend Platz.

 

Der Raum kann ebenfall durchdie  halbtransparente Schiebetüre teilweise oder ganz geschlossen werden, für einen intimen Abschied im engsten Kreis. Die Lichtstimmung ist mit dem dimmbarem Lichtsystem und den Kerzen individuell anpassbar. Im Aufbahrungsraum stehen ausreichend Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Weitere Ausstattung:  6 Kerzenleuchter, Weihwasserschale, Vortragekreuz, Ablagetische und Kranzständer nach Bedarf , Schale für Kerzenrituale

 

sbg_klEine größere Aufbahrung ist ebenfalls in der Friedhofskapelle möglich, oder aber  - insbesondere bei sehr großen Aufbahrungen auch in der großen Abschiedshalle.

   

Die Abschiedsfeier selbst findet in der Abschiedshalle statt.

aufb3_klDiese bietet mit bis zu 140 Sitz- und mehr als 100 Stehplätzen genügend Platz auch für große Trauergesellschaften. Bei Bedarf kann durch die Öffnung der Glasfassade mehreren hundert zusätzlichen Menschen die Teilnahme an der Trauerfeier ermöglicht werden. Die einfühlsame, schlichte, und zugleich warme Gestaltung des Raumes durch Architekt und Künstlerteam bildet einen angenehmen und  unterstützenden Rahmen für die Trauerfeier. Moderne Präsentationstechnik, Beschattung und Lüftung  im Sommer, Fußbodenheizung  im Winter stehen zur Verfügung.
Bei kleinen Trauergemeinde mit maximal 10-20 Personen, kann die Abschiedsfeier auf Wunsch auch in der Friedhofskapelle oder dem Kreuzgewölbe durchgeführt werden

 

Sargbestattung – das „klassische Begräbnis“

09abschiedsraeume22_klBeim klassischen Begräbnis – der Sargbestattung -  kann das Requiem/die Totenmesse entweder in der jeweiligen Pfarrkirche gefeiert, oder auf Wunsch auch in den Räumlichkeiten des Barbarafriedhofes.

 

Der Sarg mit dem oder der Verstorbenen wird in den Aufbahrungsräumlichkeiten zum individuellen Abschiednehmen aufgebahrt. Anschließend findet die feierliche Aussegnung oder eine andere – individuell gewählte - Abschiedszeremonie in der Aussegnungshalle statt. Daraufhin folgt die Beisetzungszeremonie am Grab.

 

Am Barbarafriedhof werden sämtliche Gräber ausschließlich von Hand ausgehoben. Nur so ist ein würdevoller und sorgsamer Umgang mit dem Grab und den sterblichen Überresten möglich.

 

Neben der Wahl zwischen unterschiedlichen Grabformen gibt es beim Erdbegräbnis auch die Möglichkeit, ein sogenanntes „Tiefgrab“ ausheben zu lassen. So kann auch innerhalb der Ruhezeit im selben Grab eine weitere Beisetzung stattfinden.

   

Feuerbestattung: Verabschiedung - Kremation – Urnenbeisetzung

aufb5_kl

Bei der Verabschiedung gibt die Trauergemeinde dem/der Verstorbene/n auf dem Weg von der Aufbahrung in die Abschiedshalle noch das letzte Geleit.

Zum Schluss der Verabschiedung schließen sich die runden Wände des Erdortes um den Sarg zum Klang des individuell gewünschten Musikstückes.

Anschließend wird der Sarg in ein Krematorium überführt, wo innerhalb der folgenden 2-10 Tage die Einäscherung stattfindet. Daraufhin bringt er Bestatter die Urne vom Krematorium wieder zurück zum Friedhof. Hier wird die Urne in einer verschlossenen Vitrine sicher und pietätvoll aufbewahrt, bis die Beisetzung in einer der unterschiedlichen Urnengrabstätten des Barbarafriedhofes zu einem von den Angehörigen gewünschten Termin stattfindet.

 

Variante: „Feierliche Urnenverabschiedung“:

aufb6_klAuf Wunsch findet das Requiem/die Totenmesse entweder in den Räumlichkeiten des Barbarafriedhofes oder in der jeweiligen Pfarrkirche statt.

 

Anschließend wird der Sarg in ein Krematorium überführt. Nach der Kremation bringt der Bestatter die Urne vom Krematorium zum Barbarafriedhof, wo sie bis zur Urnenverabschiedung in den Aufbahrungsräumlichkeiten aufgebahrt wird. Nach der feierlichen Verabschiedung in der Abschiedshalle erfolgt die Beisetzung der Urne in einer der unterschiedlichen Urnengrabstätten des Barbarafriedhofes.

 

Weitere Informationen & Links

weitere Informationen rund um das Begräbnis

Bestattungen

 

 

Jedes Bestattungsunternehmen ist rund um die Uhr für Sie erreichbar und wird die Abholung der/des Verstorbenen durchführen bzw. Sie über die weitere Vorgehensweise beraten.

 

 

Pfarren in Linz

 

 

 

Friedhofsordnung für den Barbarafriedhof Linz