Ablauf der Maßnahmen

Eintritt des Todes – amtliche Totenbeschau

 

Auch wenn ein Arzt bereits den Tod festgestellt haben, muss der Eintritt des Todes durch den zuständigen Amtsarzt bzw. den Polizeiarzt amtlich festgestellt werden. Bis zu dessen Eintreffen darf am/an der Verstorbenen selbst nichts verändert werden, um dem Totenbeschauarzt die Feststellung der Todesursache nicht zu erschweren.

 

 

Abholung durch die Bestattung

 

Sollte nicht schon durch die Polizei eine Abholung des/der Verstorbenen veranlasst worden sein, wenden Sie sich an eine Bestattung Ihrer Wahl, um die Abholung zu veranlassen. Ihre Bestattung steht Ihnen bei den weiteren Schritten selbstverständlich auch mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

Freigabe des/der Verstorbenen

 

Nach der Totenbeschau wird der/die Verstorbene vom Bestattungsunternehmen abgeholt und entweder in einen Kühlraum oder zur Obduktion überführt. Auskunft über die Freigabe des Verstorbenen zur Bestattung bzw. die Dauer bis dahin erhalten Sie beim Bestattungsunternehmen.

 

 

Abschied nehmen

 

Sollten Sie keine Möglichkeit mehr gehabt haben, den Verstorbenen noch zu sehen, sprechen Sie mit Ihrem Bestattungsunternehmen darüber. In den meisten Fällen ist es möglich, den/die Verstorbene/n nochmals zu sehen. Bitte wenden Sie sich auch in dieser Angelegenheit vertrauensvoll an Ihren Bestatter..

 

 

Kleidung

 

Nach der Freigabe kann der/die Verstorbene angekleidet werden. Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass dem Bestatter die gewünschte Bekleidung für die respektvolle Durchführung dieser Aufgabe zur Verfügung steht. Auch persönliche Beigaben (Fotos, Uhr, etc.) können Sie zum Bestatter mitnehmen, der sich zuverlässig darum kümmert, dass diese in den Sarg beigegeben werden.